Psychokinesiologie in Wiesbaden - Behandlung von Trauma, Stress und Angst

Mit Hilfe der Psychokinesiologie unbewusste seelische Konflikte aufdecken und (er)lösen

Psycho-Kinesiologie/Kinesiologie in der Praxis für Psychotherapie und Beratung in Wiesbaden

Sie möchten mit Hilfe der Psychokinesiologie emotionale Blockaden lösen - sich von seelischen Konflikten sowie körperlichen Symptomen befreien? Die Psycho-Kinesiologie ist eine Verknüpfung von kinesiologischer Körperarbeit und Psychotherapie. 

Auch alte Wunden können heilen

Mit Hilfe der Psychokinesiologie gelingt es Konflikte aus der Vergangenheit aufzudecken, zu lösen und zu einer Quelle von Gesundheit, Kraft und Wohlbefinden werden zu lassen. Die Psycho-Kinesiologie wurde von Dr. Dietrich Klinghardt entwickelt und ist eine wirkungsvolle Verknüpfung von kinesiologischer Körperarbeit und Psychotherapie.

Die Psycho-Kinesiologie geht davon aus, dass fast allen Erkrankungen "unerlöste seelische Konflikte (USK)" zu Grunde liegen. Der "unerlöste seelische Konflikt", wird als die eigentliche Ursache für die körperlichen und seelische Probleme gesehen. Diese sind im Gehirn gespeichert - der gespeicherte Inhalt wurde ins Unterbewusstsein verdrängt und kann nicht erinnert werden. Konnte ein früheres traumatisierendes Ereignis nicht verarbeitet werden, wirkt es sich anschließend belastend auf viele Lebensbereiche aus.

Das Trauma bzw. der Konflikt kann mit Hilfe verschiedener Techniken der Psycho-Kinesiologie und therapeutischer Gespräche aufgedeckt und anschließend z.B. durch Klopftherapie bearbeitet werden. Negative Glaubenssätze werden dabei durch positive Glaubenssätze ersetzt, die Heilung wird eingeleitet.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie unterstütze ich Sie dabei, unbewusste Konflikte, Blockaden und krankmachende Glaubenssätze aufzudecken, zu lösen und zu bewältigen

Mit Hilfe der Psychokinesiologie können bereits nach einigen Behandlungen oftmals überraschend schnelle Heilungsverläufe und positive Veränderungen bei den Betroffenen beobachtet werden. 

 

"Auch alte Wunden

können heilen"

Darmi Charf

 

Was ist Psychokinesiologie?

Psychokinesiologie - Praxis für Psychotherapie, psychologische Beratung & Kinesiologie in Wiesbaden

Die Psychokinesiologie ist ein effektives Testverfahren, um unbewusste Blockaden und Konflikte aufzudecken und damit die eigentlichen Ursachen für belastende Verhaltensmuster und körperliche Beschwerden zu ermitteln.

Psychokinesiologie - der Körper zeigt uns den Weg zur Heilung

Die Psychokinesiologie nutzt die Signale des Körpers unter Zuhilfenahme des sogenannten „Muskeltests“ als Feedbackinstrument, um die eigentlichen Ursachen der Erkrankung zu ergründen. Die Befragung des Körpers mit Hilfe des Muskeltests ist eine wirkungsvolle Methode, um mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren und verdrängte Konflikte und traumatische Ereignisse des Menschen aufzudecken.

Ein starker Leidensdruck oder körperliche Symptome zeigen demnach an, dass ein „unerlöster", nicht bewältigter Konflikt vorliegt. Nachdem dieser mit Hilfe des Muskeltests ermittelt bzw. bewusst gemacht wurde, kann er mit verschiedenen Techniken (u. a. Farbbrillenmethode, Augenbewegungsmethode, Klopfakupressur, stresslösenden Affirmationen...) „entkoppelt“ bzw. aufgelöst werden.

Der Konflikt kann sich entladen und somit die Heilung eingeleitet werden. Behindernde krankmachende Glaubenssätze und negative Überzeugungen wie z.B. "Ich bin wertlos" können ermittelt und anschließend durch neue „gesündere“ lösungsfördernde Affirmationen und Glaubenssätze ersetzt werden (z.B. "Ich bin es wert geliebt zu werden"). 

Die Psycho-Kinesiologie eignet sich ebenfalls zur sanften und schnellen Reduzierung von erheblichem Stress und emotionalen Blockaden. Somit ist die Methode bestens geeignet die Behandlung von DepressionenÄngsten und Phobien sowie die Bewältigung Posttraumatischen Belastungsstörungen und anderen krankmachenden Emotionen zu unterstützen.

Psychokinesiologie - wobei hilft sie?

  • Angst, Stress, Trauer und Wut abzubauen
  • Burnout vorzubeugen und zu behandeln
  • Trauma zu verarbeiten und zu bewältigen
  • Depressionen und depressive Verstimmungen zu überwinden
  • emotionale Blockaden zu lösen
  • psychosomatische Beschwerden zu behandeln
  • die Gesundheit zu verbessern
  • Partnerschaftskonflikte zu bewältigen
  • Allergien zu behandeln
  • die Leistungsfähigkeit zu erhöhen

Welche Methoden nutzt die Psychokinesiologie?

Im Folgenden werden die verschiedenen Techniken der Psychokinesiologie, die zum ermitteln und behandeln der nicht bewältigten Konflikte genutzt werden, kurz beschrieben:

Psychokinesiologie - die Augenbewegungsmethode

Die Augenbewegungsmethode ist ein therapeutisches Verfahren, welches bei der Behandlung von traumatisierten Menschen zum Einsatz kommt. Verdrängte unbewusste Konflikte werden mit Hilfe der Augenbewegungsmethode an die Oberfläche geholt und anschließend aufgelöst.

Diese Methode wird heute als Variation (EMDR) in der wissenschaftlichen Psychologie angewendet.

Psychokinesiologie - die Farbbrillenmethode

 Psycho-Kinesiologie - Behandlung von Trauma, Angst und Stress mit Hilfe der Augenbewegungsmethode und Farbbrillen

Die Farbbrillenmethode ist eine bewährte Technik der Psychokinesiologie, mit welcher verdrängte Konflikte noch intensiver an die Oberfläche geholt werden können.

Farben ermöglichen einen tieferen Zugang zu unserem Unterbewusstsein. 

Die benötigte Farbe bzw. Farbbrille wird zunächst ausgetestet und holt den Konflikt auf eine Ebene auf der sich dieser, kombiniert mit der vorher ausgetesteten richtigen Augenbewegung auflösen lässt.  

 

Gerne informiere ich Sie über eine psychokinesiologische Behandlung in meiner Praxis für ganzheitlich Psychotherapie.

Sollten Sie noch Fragen haben oder einen Termin vereinbaren wollen, rufen Sie einfach an oder kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular.

Telefon 0611 3086435        Mobil 0176 78027058


Die Psychokinesiologie bzw. Psycho-Kinesiologie ist ein Verfahren aus der Erfahrungsmedizin. Die beschriebenen Wirkungen und Heilanzeigen beruhen auf Erkenntnissen der Therapie selbst. Sie gehört nicht zu den allgemein anerkannten Methoden der Schulmedizin.